Thomas Roth
Von am 18. Oktober 2016 in News

Elternunterhalt Empfehlung

Elternunterhalt

Wir Menschen werden immer älter. Und immer wieder kommt es vor, dass ältere Menschen aus unserer Umgebung ihr Leben nicht mehr allein oder mit familiärer Hilfe gestemmt bekommen. Manchmal bleibt als letzte Möglichkeit nur die Unterbringung in einem Pflegeheim. Und das sprengt die Kosten.

Wer zahlt das? Zunächst einmal die untergebrachte Person selbst. Doch häufig reichen die eigenen Mittel nicht. Dann springt das Sozialamt ein. Die Sozialämter versuchen dann, die Kosten auf die Verwandten umzulegen. Zunächst auf den Ehepartner oder die Ehepartnerin. Doch die haben häufig gerade so viel, dass sie selbst von ihren Einkünften leben können.

Dann nehmen die Sozialämter als nächstes die Kinder ins Visier. Für diese oft eine missliche Lage, stehen sie doch häufig im Berufsleben, bauen sich eine eigene Existenz auf, haben eine Familie gegründet und müssen vielleicht auch eigene Kinder versorgen. Ob da noch etwas für die Betreuung des eigenen Elternteils übrig ist?

Das lässt sich ausrechnen. Und häufig ist die finanzielle Situation des Kindes dann doch nicht so üppig, dass für das Sozialamt etwas übrig bleibt. Denn es gilt z.B. ein deutlich höherer Selbstbehalt als beim Ehegatten- oder Kindesunterhalt.

Lassen Sie sich beraten.

Gelesen 2803 mal Letzte Änderung am Dienstag, 18 Oktober 2016 15:52

Newsletter





Standort Pulheim

Hauptstraße 42
50259 Pulheim-Stommeln

Tel: 02238 - 922980
Fax: 02238 - 922981

info(at)kanzlei-roth-partner.de

Standort Köln

Gustav-Heinemann-Ufer 56 
50968 Köln

Tel.: 0221 - 34029180
Fax.: 0221 - 34029444

info(at)kanzlei-roth-partner.de

Aktuelle Seite: Home News Elternunterhalt